Die Schimpansen von Ol Pejeta

Innerhalb der Ol Pejeta Conservancy gibt es ein abgetrenntes Gelände, auf dem etwa 40 Schimpansen ein neues Zuhause gefunden haben. Eigentlich sind sie in Kenia nicht heimisch. In anderen Ländern werden ihre Artgenossen mitunter eingefangen um zur Schau gestellt zu werden. Manchmal werden auch süße Jungtiere von Privatpersonen gekauft. Wenn sie dann älter, kräftiger und weniger süß sondern eher lästig sind, müssen sie ihr Leben unter haarsträubenden Bedingungen fristen. Auf der Schimpansenstation von Ol Pejeta sind die traurigen Geschichten der inzwischen befreiten Tiere nachzulesen.

Als Besucher kann man eine Wanderung durch das kleine Stück Dschungel machen, das den Schimpansen gehört und bekommt ein paar Gruppen zu Gesicht, die hier jetzt endlich frei und artgerecht leben dürfen. Schon das Eintauchen in die üppige Vegetation lohnt den Ausflug, noch mehr aber die Möglichkeit, im Verhalten der haarigen Affen Ähnlichkeiten zu den nackten zu beobachten.

Mehr könnt Ihr unter http://www.olpejetaconservancy.org/must-sees/chimpanzee-sanctuary erfahren.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.